Offene Liste Die Linke/Piratenpartei

Nachtrag zum Bericht von der Stadtratssitzung am 27.5.2014

Aus Versehen hatte ich nicht vom Tagesordnungspunkt „Wettbewerb „Langengeisling Ost““ berichtet. Hier war ein städtebaulicher Ideenwettbewerb für die Konversionsfläche des Fliegerhorstgeländes ausgeschrieben worden, hier mit dem Schwerpunkt der Entwicklung des östlichen Teils von Langengeisling. Der südliche Teil der Konversionsfläche war nicht Teil dieser Betrachtung. Weitere Randbedinungen waren die Nordumfahrung (nördlich von Langengeisling), die Nordanbindung östlich von Langengeisling und dass die alte Römerstraße im Bereich der Kirche nicht mehr geradeaus weiter geht.
Vorgestellt wurde der erste Preis des Wettbewerbs, der nun allerdings nur eine Diskussionsgrundlage darstellt und ausdrücklich nicht ohne starke Beteiligung der betroffenen Bürger fortgeführt werden soll.

Wichtig war, dass keine weiteren Verbindungsstraßen für Autos geplant wurden, sondern lediglich ost-west verlaufende Rad- und Fußwege. Zudem wurde Wert auf eine durchgreifende Begrünung und damit auch eine verkehrsberuhigung der alten Römerstraße gelegt – diese wird dann auch durchgehend auf 5,50 m schmaler gemacht. Ob sie wie im Entwurf angegeben auf Tempo 30 herabgestuft wird, wurde bereits in der anschließend Diskussion in Frage gestellt.
Etwa auf mittlerer Höhe von Langengeisling wird ein Bürgerzentrum mit Kita, Geschäften, Funktions-/Ausstellungsräumen, einer Gastronomie und betreutem Wohnen geplant. Da auch durch bereits gestellte (und bisher häufig aufgrund des Fliegerhorsts abglehnte) Bauanträge im Gebiet von Langengeisling von einem starken Wachstum insbesondere durch Verdichtung ausgegangen werden kann, wird ein solches Bürgerzentrum als sinnvoll angesehen.
Die Planung der Wohnbebauung wird behutsam vorgenommen, teilweise in Zeilenstruktur als Reihenhäuser, teilweise in Hofstruktur, wodurch Kleinräume entstehen, welche an die bisherige ländliche Nutzung erinnern sollen.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *