Offene Liste Die Linke/Piratenpartei

auf die Plätze, fertig (Zeit-) los

Wie viele Wochen und Monate wir auf diesen heutigen Sonntag gewartet bzw. hingearbeitet haben, …
Die ganze Last des Ringens um Unterstützerunterschriften, und der zahlreichen Infostände und sonstiger Aktivitäten danach entladen sich am heutigen Sonntag, gehen allerdings nahtlos in Spannung über; konkret der Frage, wie das Ergebnis der Erdinger Stadtratswahl ausgehen wird.

Über ein Monat lang standen vor allem Herta und ich bei Regen, Schnee und Eiseskälte am Schrannenplatz, um die vorbeieilenden Menschen anzusprechen – Es war spannend und knapp, bis in die letzten Tage des Sammelns von Unterstützerunterschriften – und es ging gut aus!

Auch zuvor schon lag viel Arbeit auf unsrem Weg, um eine gemeinsame Liste zwischen Linke und Piraten zu initiieren, und tatsächlich auch zusammen zu bringen, sich auf einen gemeinsamen Nenner zu einigen – weil es gar nicht anders funktioniert hätte; wir gegeneinander keine Chance gehabt hätten. Dazu kam die spannende Suche nach ausreichend vielen Kandidaten – wir schafften mit 14 Leuten gerade soviel, dass unsere Liste voll geworden ist!

Die anderen Parteien hatten bereits mit Plakatieren begonnen, als unser gemeinsames Projekt tatsächlich starten konnte. Für bis ins Detail ausgefeilte Konzepte, Plakate und Flyer war es fast zu spät. Denn nebenbei wurden bis in die letzten Tage hinein fast 10.000 Flyer verteilt; und wir haben bis auf Eichenkofen, kleinere Dörfer und Siedlungen im äußersten Stadtgebiet, wie Indorf, Ammersdorf oder Itzling fast alle Haushalte erreicht – Entschuldigung, falls wir auf abendlichen Touren bei Dunkelheit auch manchen Briefkasten mit „Werbung – Nein Danke“ nicht verschont haben. Wobei auch das Flyern irgendwann zur Wissenschaft geworden ist, der individuell gestalteten Sprüche und Ausnahmen der Briefkastenbeschriftung, der Verschiedenartigkeit der Brief- und Zeitungseinschubmöglichkeiten, aber auch der Hof-, Garten- und Hauseingänge wegen; der versteckten Gegenden, die bisher selbst gebürtigen Erdingern unbekannt geblieben waren; und natürlich auch der vielen, erst in den letzten Jahren entstandenen Siedlungen, die es beim letzten „Stecken“ noch nicht gab, oder dem zahlreich luxussaniertem Wohnraum ehem. Sozialwohnungen, wie in Klettham.

Vielen Dank an alle, die das beinahe Unmögliche möglich gemacht haben, und unsere zunächst noch vage Idee Realität haben werden lassen, die Mut gemacht haben, einen Kaffee, Kuchen, Schoko, oder nebst Zeit auch ein Ohr für uns gehabt haben; die Ideen, Infoblätter, Lektüre an uns weiter gegeben haben; die mit uns verschiedenste Themen diskutiert haben. Für Eva für den Sekt, und unserer Gastronomin im Mama Afrika, …

Unabhängig vom genauen Ergebnis, das nun im Laufe des heutigen Abends bekannt wird, haben wir bereits mit dem Antritt zur Wahl ein Kapitel geschrieben; unabhängig davon, ob wir ab etwa 1,5 % der Stimmen ein einziges Mandat erreichen – unabhängig davon, ob dieser nun der Linken oder der Piratenpartei angehört, so bedeutet dieser eine neue Farbe in der Stadtgeschichte.
Da uns allen die Hürde dieses Minimalziels recht niedrig erscheint, und unsere Liste aus zwei Parteien besteht, hoffen wir auf zwei Stadträte, was (dank der Umstellung des Wahlsystems auf D`Hondt kleinere Parteien bevorzugt), und heißt, dass bereits ca 3,75 % ausreichen könnten (bei 50%-iger Wahrscheinlichkeit aufgrund von Reststimmverfahren); auch wenn zur 100%-igen Wahrscheinlichkeit 5,0 % nötig wären.

Wir haben das „Zeitlos“ im Heiliggeisthof, in dem wir unsere Wahlparty am heutigen Sonntag feiern, zwar nicht des Namens wegen ausgesucht – trotzdem passt er.
Lasst uns die Zeit des Wahlkampfs mit der Zeit danach, in der wir Stadtpolitik mit gestalten werden, an diesem Ort verschmelzen, auf diesen winzigen, fast zeitlosen Punkt fokussieren.
Jeder, der uns auch bei unsren künftigen Anliegen unterstützen und kritisch begleiten möchte, ist uns an diesem besonderen Abend Willkommen!
denn Erding, das sind wir ALLE!

Walter


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *